Lesbische Babes Haben Interrassischen Oralsex

0 Aufrufe
0%


KAPITEL ACHT
Am nächsten Morgen sah er ein wenig anders aus, als er Anita zur Schule fuhr, als würde er ein Geheimnis bewahren. Ich war ein wenig besorgt, und ihr wildes Liebesspiel am vergangenen Nachmittag schien mir ein guter Anfang zu sein.
?Darf ich Sie etwas fragen,? Ich begann.
?Si Popi? Seine Antwort ist gekommen.
Du warst gestern auf dem Heimweg ziemlich verrückt, gibt es einen bestimmten Grund? Ich fragte.
Als er schließlich antwortete, schwieg er zu lange.
Nein, ich wollte dich nur spüren? , sagte er und zögerte dann wieder.
?Und?? Er ermutigte sie, weiterzumachen.
?ICH..,? er stammelte, Ich wollte nur sicher sein.?
Okay, das war, als würde man eine Schildkröte aus ihrem Panzer ziehen. Er hat sich für nichts freiwillig gemeldet, aber irgendetwas störte ihn definitiv.
Du weißt, du kannst mich alles fragen oder sagen. Du solltest niemals Angst vor mir haben, richtig? Ich sagte. Anita, weißt du, dass ich dich liebe?
?Si Popi? war seine einzige Antwort.
Du bist also mein ganz besonderes Mädchen.
Und Papa.
Und dann holte sie tief Luft und sagte: Bin ich dein einziges Mädchen?
AHA Sie war besorgt oder eifersüchtig, dass jemand in mein Leben trat. Ich war mir auch nicht sicher, was oder von wem er sprach, aber zumindest hatte ich jetzt etwas, mit dem ich arbeiten konnte.
Ja Schatz, du bist meine einzige Tochter? Ich antwortete.
Er saß neben mir, sagte aber nichts weiter.
Ich nahm es nach der Schule, als es zu unserer Routine wurde, und wir gingen nach Hause. Er war zu seiner normalen sprudelnden Persönlichkeit zurückgekehrt und verabschiedete sich von seinen Freunden, als wir uns auf den Weg machten. Ich kaufte ein paar Sachen für das Wochenende und sie lagen neben ihren Füßen auf dem Boden.
?Zusamenfassend?? fragte er und deutete auf die Kiste zu seinen Füßen.
Oh, ich hatte gestern keine Gelegenheit, es dir zu sagen, weil du sonst beschäftigt warst? Ich sagte und er lächelte: Wir haben morgen einen Gast. Verbringt Kathy den Tag mit uns?
?Kathy?? fragte Anita überrascht.
?Fehler. DR. Mercedes, heißt sie Kathy? Ich erklärte.
Wie ein Lichtschalter schmollte Anita und ich wusste sofort was meine Tochter störte, sie war eifersüchtig auf Kathy.
Ich könnte nicht falscher liegen.
An diesem Abend entspannten wir uns nach dem Abendessen wieder in der Hängematte auf dem Deck. Ich beschloss, Anita zu vertrauen und den grünäugigen Teufel wieder in seine Kiste zu stecken.
Anita, du bist etwas ganz Besonderes für mich. Ich hätte nie gedacht, dass ich nach dem Unfall glücklich sein könnte, aber du hast mir pure Freude und Liebe gebracht. Ich möchte dich niemals verlieren oder dir einen Grund geben, mich zu verlassen.
Ich mache mir Sorgen um meine Freundschaft mit Kathy. Das muss nicht sein, er ist nur jemand, über den ich mit zu Hause reden kann. Wir sind beide vom selben Ort hierher gekommen, und manchmal ist es gut, noch einmal darüber nachzudenken. Wird er dich nie in meinem Herzen ersetzen? Ich sagte.
?Gracias, Popi,? Aber ich habe Angst, dass er mich mitnimmt, sagte Anita leise.
Jetzt bin ich verwirrt: Du wirst meine Tochter sein, wird sie es nicht verstehen?
Anita hielt mich auf, unterbrach mich ?Nein, so habe ich das nicht gemeint.?
Er holte Luft und fuhr dann langsam fort: Er hat mich überall berührt, als ich zur Untersuchung in die Klinik ging. Manchmal spürte er deine Berührung. Es tat mir so gut und ich sagte ihm, dass ich mich gut fühlte. Er sagte mir, es sei okay, er wollte, dass ich mich gut fühle. Dann berührte er mich innerlich und ich fühlte mich wie damals, als er mich berührte, aber es ist nicht dasselbe.
Seine Berührung war sanft und langsam. Aber ich fühlte mich immer wieder wie du. Sie sagte mir, dass das, was passiert sei, normal sei, dass es vielen Mädchen passiert sei. Aber er sagte, ich hätte dir nicht sagen sollen, dass Männer es nicht verstehen. Anita fertig.
Ich verstehe und er hat recht, das ist normal und dir geht es gut. Ich sagte es ihm, obwohl ich wusste, dass ich mir meiner nicht sicher war. Vielleicht hat sie sich bei der Prüfung vertan, vielleicht war es nur ein Unfall und Kathy hat versucht, Anita vor einer Peinlichkeit zu bewahren. Aber vielleicht hatte Kathy eine geheime Seite.
Wir kamen nach Hause, während wir uns unterhielten, und ich trug die Vorräte, während Anita sich umziehen ging. Es war nicht so sehr, dass er sich beim Ausziehen veränderte. Keiner von uns trug mehr viel Kleidung im Haus. Ich würde daran denken müssen, Anita zu sagen, dass sie sich anziehen soll, wenn Kathy morgen hier ist. Wenn mir irgendwelche Fragen gestellt wurden, musste ich ihn auch daran erinnern, dass ich auf der Couch schlief. Ich hatte vor, das meiste davon zu erledigen, indem ich Kathy eine kurze Tour gab (zwei Räume, keine anderen Touren) und darauf hinwies, wie ich mich daran gewöhnen musste, hier Kinder zu haben. Ich möchte auch die Hoffnungen erwähnen, in Zukunft ein zweites Schlafzimmer hinzuzufügen oder zumindest einen guten Schläfer zu bekommen, um mein Altern zurückzugewinnen.
Anita sah wie immer wunderschön aus; Ich wurde nie müde, ihren wunderschönen kleinen Körper anzusehen. Er ging in die Küche und kündigte seinen Plan an, mit dem Abendessen zu beginnen.
Ich hatte andere Pläne und sagte ihm, er solle jetzt seine Hausaufgaben erledigen, damit er das Wochenende frei haben könne. Wenn es eine Sache gibt, die auf dieser Welt universell ist, dann scheint es der Versuch eines Kindes zu sein, die Schule zu meiden. Nachdem er ein wenig hin und her gegangen war, ließ er sich nieder und fing an.
Nachdem ich den Tag mit Aufräumen verbracht hatte, hatte ich nicht vor, den Küchenbereich vollzustopfen. Also kaufte ich etwas Essen aus der Stadt, das aufgewärmt werden musste. Während das für mich eine Schüssel Albondiga-Suppe und frische Tortillas bedeutete, würde Anita eine seltene Leckerei bekommen? Pizza mit Huhn und Maissauce. Ich war noch nie ein Pizza-Fan, aber Einheimische? Die Version war definitiv kein Geschmack, den ich mir angeeignet habe. Die Suppe kam auf den Herd und die Pizza in den Ofen. Ich öffnete eine Cola für Anita und eine Flasche Imperial Beer für mich.
Während ich an Deck das Abendessen einnahm, verkündete Anita, dass ihre Hausaufgaben erledigt seien. Ich sagte ihm, wo ich sei, und bat ihn, ein paar Servietten und noch ein Bier für mich mitzubringen.
Wir unterhielten uns und hörten den Vögeln beim Abendessen zu. Anita liebte ihre Pizza und ich nahm mir vor, sie öfter zu behandeln. Leider musste ich mich auf das Füttern konzentrieren. Ich verschüttete einen Esslöffel heiße Suppe auf meinem Schoß. Schnell war klar, warum die meisten Leute mindestens eine Serviette drin hatten? Alles, was ich hatte, war Leder.
Anita fand meinen spontanen Tanz mit der brennenden Wurst ziemlich lustig, und nachdem sie sich beruhigt hatte, muss ich zugeben, dass er es war. Wie kann ich nein sagen, wenn du ihr anbietest, sie zu küssen, damit sie sich besser fühlt?
Er hatte auch recht; Seine Lippen waren ziemlich beruhigend, als ich spürte, wie mein Schwanz über seinen Kopf glitt. Seit unserer ersten gemeinsamen Nacht war er ziemlich gut darin, Oralsex zu geben. Heute Nacht war keine Ausnahme.
Sehr langsam steckte er seinen Kopf in seinen Mund und fing an, mit seiner Zunge herumzuwirbeln. Indem Sie dem Rand der Kappe folgen und dann sehr langsam den Schaft hinuntergehen, jeweils nur ½ Zoll, und sich jeweils ein wenig zurückziehen. Bald nahm er meinen ganzen Schwanz in seinen Mund und fing an, sich so langsam zurückzuziehen, wie es nach unten ging. Dann hob er es auf und nagte zärtlich daran und leckte die Unterseite, wo sich Kopf und Schaft treffen. Ich war im Nirwana. Wieder begann er den Schaft zu schlucken, aber dieses Mal nahm er seinen Finger und drückte ihn gegen meinen Anus. Er drückte jedes Mal leicht, wenn er etwas mehr in den Mund nahm. Er strich mit seinem Finger über meine Rosenknospe und begann, mit seinem Mund den Schacht auf und ab zu gleiten, wodurch er alle Nervenenden auf Hochtouren brachte. Bald fing ich an, seinen Rhythmus zu treffen und dem Abspritzen näher zu kommen.
Ich spürte, wie ich kochte und sagte ihm, dass ich nahe dran war; Er beschleunigte sein Tempo und drückte dann seinen Finger tief in meinen Bauch. Es war, als wäre eine Bombe explodiert und ich warf ihm meine Schriftrolle in den Hals. Er hat keinen Tropfen ausgelassen, er hat alles geschluckt.
Ich blieb mit einer keuchenden Masse von Gelee zurück. Dieses kleine Mädchen befriedigte mich auf eine Art und Weise, von der ich nie gedacht hätte, dass sie möglich ist. Er hat eine Auszeichnung verdient und ich hatte etwas im Sinn, das uns beide glücklich machen würde.
Ich fing an, ihre kleinen Brüste zu küssen und zu beißen, hielt Anita fest an mich gedrückt, bis mein Herz langsamer wurde und ich normal atmen konnte. Ich hielt jeden so lange zwischen meinen Zähnen, dass er sich winden konnte. Ihre Brüste waren klein, nicht mehr als kleine Pfirsiche, aber genauso köstlich. Sie begannen gerade im Alter von zwölf Jahren zu wachsen und ich war mir sicher, dass dieses Mädchen wunderschön sein würde.
Ich fuhr mit einem Finger nach unten und fing trotzdem an, ihre kahle Fotze zu streicheln, wischte auf und ab, dass sie so nass wurde. Ich schob meinen Finger hinein, um seinen G-Punkt zu reiben, während ich meinen Daumen an seinen Anus berührte. Er war da drin sehr empfindlich und ich umgab ihn oft sanft und ließ ihn ejakulieren. Anfangs war er sich dessen nicht sicher, wie viele Teenager verband er den Anus nicht mit Sex. Das hatte sich so sehr an ihm verändert, und jetzt wusste er, wie wunderbar diese Gefühle sein konnten. Als ich heute Abend ihre anale Jungfräulichkeit nahm, hoffte ich, sie auf ein noch höheres Niveau zu bringen.
Ich drückte einen gut eingeölten Finger auf seine Hintertür und begann langsam, mich hinein und heraus zu arbeiten, entspannte die Muskeln für einen Eintritt, den er immer noch nicht erwartet hatte. Ich konnte spüren, wie sich seine Muskeln entspannten, als sich der Schließmuskel an mein Eingreifen gewöhnte. Anita keuchte bereits, ein sicheres Zeichen dafür, dass sie erregt war und bald ejakulieren wird.
Dann legte ich ihn auf den Rücken und spreizte seine Beine, er sah mich an und lächelte, als ich auf ihn zuging. Er erwartete zu spüren, wie meine Härte ihn in die Muschi drückte, und er schloss die Augen, um auf das Gefühl zu warten, als sich seine Wände um mich schlossen. Obwohl ich dieses Gefühl auch mag, würde es heute Nacht mehr sein.
Seine Augen weiteten sich überrascht, als ich meinen Kopf gegen seinen Schließmuskel drückte. Er fing an zu reden.
Mohn
Aber ich brachte ihn zum Schweigen und sagte ihm, er solle sich entspannen.
?Kein Problem,? Es wird sich neu und gut anfühlen, das verspreche ich.
Er nickte, aber ich merkte, dass er sich nicht sicher war.
Ich wusste, dass es ihm nicht sehr weh tun würde, da er ziemlich klein war. Also drückte ich darauf und wurde belohnt, als der Kopf meines Schwanzes hineinging. Er flüsterte, versuchte aber nicht, mich wegzustoßen. Ich trat darauf und bald war ich ganz drin. Tight bekam eine neue Bedeutung und ich fühlte mich, als würde ich meinen Schwanz in einem heißen Schraubstock halten. Es war ein neues Gefühl für uns beide, etwas, das wir einfach cool geteilt haben.
Ich begann sehr langsam abzusteigen.
Ich sah, wie sich Anitas Gesicht von einem nervösen Ausdruck zu purer Freude veränderte. Ich beschleunigte mein Tempo und genoss die unglaubliche Festigkeit, die meinen Schwanz massierte. Wir sahen uns an, als wir ihn rein und raus schoben, wir machten beide mit.
Dann ging es los, ich war an ihre multiplen Orgasmen gewöhnt, aber das war anders. Seine Augen rollten für einen Moment zurück und er stieß ein langes Stöhnen aus und begann zu zittern. Nur diesmal ging das Zittern in einen langen Orgasmus über. Es war, als hätte er einen elektrischen Schlag bekommen. Ein paar Minuten später, als meine mich traf, hatte er immer noch einen Orgasmus.
Ich konnte fühlen, wie der Samen in ihre Eingeweide gepumpt wurde, jede Ejakulation wurde aufgezeichnet, und alles, was ich tun konnte, war zu grunzen. Ich entleerte mich darin und begann weicher zu werden; kam noch. Ich ging nach draußen und nach 30 Sekunden begann es sich zu beruhigen.
Normalerweise ist Anita sehr lautstark, wenn wir Liebe machen, aber heute Abend war es anders. Es war ziemlich ruhig heute Nacht, nur ein kleines Stöhnen.
Aber jetzt, wo alles vorbei war, brach er das Schweigen.
?Dios mio, erstaunlicher Popi? Sagte er schließlich. Ich dachte, ich komme in den Himmel. Es tat ein wenig anfangs weh, aber dann war es sehr gut. Ich habe mich noch nie so gefühlt.
Zu mehr war keiner von uns in der Lage, und bald fielen wir beide in einen tiefen Schlaf.

Hinzufügt von:
Datum: September 21, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.